Zwei Youngster schießen uns zum Dreier

Unions Jugend sorgte für drei Tore und Punkte/ Erst Maxi Hottop und dann Florian Schumanns Doppelpack

VFB Artern-FC Union 2:3

Der FC Union Mühlhausen entführte verdient drei Zähler beim 3:2 Erfolg beim punktlosen Schlusslicht VFB Artern. Dabei sah es im Vorfeld personell gar nicht gut aus für das Team von Trainer Ronny Aster. Der Coach musste vier Akteure aus der Startelf der Vorwoche ersetzen, insgesamt fehlten sieben Spieler aus verschiedenen Gründen. Die Unioner mussten  sich an den hohen Rasen gewöhnen, nach beiderseitigem Abtasten scheiterte Fabian Strohschein mit der ersten Chance am herauslaufenden VFB-Torwart Lukas Hübner (14.). Kurz darauf spielte Patrick Stromczynski auf rechts „Maxi“ Hottop an. Der umkurvt den Keeper und schiebt abgeklärt ein-0:1 (15.). Danach versuchte der Aufsteiger offensiv am Spiel teilzunehmen, so richtig gefährlich wurden sie nicht. Unions Coach musste dann verletzungsbedingt Nico Stauch auswechseln (33.), bei den eigenen Angriffsaktionen fehlte oftmals die Konzentration (Abseitsstellungen oder Abspielfehler beim Aufbau). Wenn es konsequent zum Abschluss kam, war der junge Florian Schumann beteiligt. Zunächst legte der Mittelfeldakteur für Toni Jurascheck auf (34.), wenig später verfehlt er das Tor nur um Zentimeter nach Bernsdorf-Zuspiel (39.). Beim 3.Versuch machte es der 19-jährige besser, über die rechte Seite setzte er sich durch und schießt vom Strafraum flach das 0:2 (42.). „Wir hatten deutlich mehr Spielanteile, nur vorm Tor sind wir nicht zielstrebig. Bisher kaum Gegenwehr von Artern“ resümierte der verletzt zuschauende Abwehr-Chef Dominique Sellmann nach dem Pausenpfiff. Für die frühe Vorentscheidung sorgte wiederum Schumann. Kapitän Jurascheck setzte sich dynamisch zentral durch, passte in den Lauf des Union-Youngsters, der mit links seinen ersten Doppelpack schnürte-0:3 (53.). Er war der agilste Spieler bei den Eisernen, der immer wieder an den Ketten zog. Mit einem „Sonntagsschuss“ von Pascal Kluge in den Winkel kam beim Neuling noch mal Hoffnung auf -1:3(64.).   In der Folgezeit prüften sie einige Male Torwart Sebastian Arnold, der alles abwehrte. Der FC Union schluderte mit seinen Möglichkeiten oder hatte Pech, das zwei erzielte Treffer wegen Abseits nicht anerkannt wurden. So wurde es in der Nachspielzeit noch mal eng, als der VFB noch das 2:3 erzielte (90.+2). „Ein verdienter Auswärtssieg für meine Mannschaft, der höher ausfallen musste. So kam am Ende unnötigerweise Unruhe auf“ war Union-Coach Ronny Aster sichtlich erleichtert nach dem Abpfiff.

FC Union Mühlhausen

FC UNION Mühlhausen e.V.
Schwanenteichallee 2a
99974 Mühlhausen

info@fcu1997.de

© 2020 FC Union Mühlhausen e.V. . All Rights Reserved.